Berufung und Identität – Regnum Christi Ausbildungsprinzipien (2)

Im Herbst 2018 findet eine Lehrserie zum Thema „Regnum Christi Ausbildungsprinzipien“ im Zentrum Johannes Paul II. statt. Die Vorträge werden von mir während den monatlichen Regnum Christi Einkehrtagen gehalten. Das hier ist der 2. von 4 Vorträgen zum Thema. Der Vortrag ist hier nachzuhören. Es folgt eine schriftliche, stichpunktmäßige Zusammenfassung:

Berufung und Identität

  1. Zu Beginn jeder Berufung steht der liebevolle Blick Gottes: “mit einer ewigen Liebe habe ich dich geliebt” (Jer 31,3). Er kennt mich von aller Ewigkeit. Ich darf ihn kennen. Der Mitglied des Regnum Christi nimmt diese doppelte Bewegung staunend wahr. Der ewige Gott liebe mich mit allem, was “erkannte” in der Bibel sagen will an Intimität, Nähe. Unser gesamtes Leben ist darauf ausgerichtet, denjenigen zu kennen, der uns gekannt hat. Das ist das Erhabenste, was ein Mensch auf dieser Welt tun kann und ist eine gewisse Vorwegnahme des Himmels: “Das ist das ewige Leben, dass sie dich, den einzigen und wahren Gott kennen, und deinen Gesandten, Jesus Christus” (Joh 17,3)
  2. Nach der Berufung zum Leben ist das Begreifen warum man dieses Leben empfangen hat, eine Entdeckung, die das leben mit Licht und Freude erfüllt. Denn es erlaubt uns den Plan Gottes anzunähern und anzunehmen. Diese Berufung – den einzelnen in der Zeit geoffenbart aber in Gottes Augen seid ewig – ist die Offenbarung der eigenen Identität. = ein mehr SICH EMPFANGEN als selbst determinieren wollen. = / statisch
  3. Für den Legionär (und für alle, die berufen sind auf diesem charismatischen Weg) ist das eigene Charisma eine Quelle der persönlichen Identität. Der Legionär wird in dem Maß ganz und gar er selbst sein, in dem er ganz und gar Legionär ist & er wird voll und ganz Legionär sein, in dem Maß, dass er er selbst ist.
  4. Die eigene Berufung als (LC, RC) aufzunehmen ist sich damit so identifizieren ist Quelle von Kraft und Ausrichtung: zu wissen was ich tun soll, was ich unterlassen soll..
  5. Früchte einer klaren Identität:
    1. Friede: es vereint den Menschen  und verleiht ihm eine positive Sicht auf sich selbst.
    2. Freude: weil der Herr ihm im Moment des Rufes sein Vertrauen schenkt und ihm Gelegenheit gibt sein Leben für die wichtigste Mission, die existieren kann, zu leben: wir warten nicht darauf, das Gott was bewegt, wir sind eine Bewegung Gottes in der Welt. We are not waiting for a move of God, we are a move of God. Move Church!
    3. Freiheit. Weil sie uns befreit von Anhänglichkeit an Menschen, Orte, Arbeit, denn ich brauche sie nicht mehr für die eigene Identität.
    4. Entschiedenheit. Weil sie mir erlaubt freie und bewusste Entscheidungen zu treffen, die diese Identität zum Ausdruck bringen und ihr helfen, in den Schwierigkeiten durchzuhalten.
  6. Beziehung zu anderen Charismen. Gerade eine klare Identität hilft hier sehr. sich nicht zu vergleichen. oder angst zu haben, man könne die eigene verlieren. sektiererische Tendenzen leiten uns dazu, die Welt in Gut und Böse aufzuteilen…aber tiefe Beziehung, davor hat man Angst, man könne sich selbst verlieren… ähnlich wie in einer Beziehung, in der die Unsicherheit zur Abhängigkeit führt. Ps 45,14: die Königstochter ist herrlich geschmückt, ihr Gewand ist durchwirkt mit Gold und Perlen” (in vestibus variegatis…eine vielfallt an kostbaren faden, die gemeinsam ein einziges Gewand bilden: Cf. Cassiodor – Kommentar auf den Psalmen XLIV, 10) S. 53 in Ratio Institutionis LC

Identität und Charisma.

  1. Mann  bzw. Frau Gottes,
  2. ein leidenschaftlicher Apostel von Jesus Christus,
  3. einer, der anderen Aposteln formt (form-gibt)
  4. Verkünder und Zeuge der barmherzigen Liebe Gottes
      1. In jedem Charisma, das Gott seiner Kirche schenkt, dominiert “eine tiefe Sorge sich mit Christus gleichzugestalten durch das Bezeugen von einem der Aspekte seines Geheimnisses” (Mutuae Relationis 51)” “Wer bist du” – “Jesus antwortete (eben nicht mit einer Definition) “Das, was ich euch seitdem Anfang an sage.”(jn 8,25)
      2. Also, leichter verschiedene Aspekte zu erzählen, es zu erfahren: Eine dynamische Synthese verschiedener Elemente:
      3. Ganzheitlich
        • Kreativ wie er evangelisiert
        • Großherzige Unternehmergeist (Tatendrang), eine gewisse Hl. Unruhe
        • Jeden Tag, jede Tat als persönliche Antwort auf die Liebe Gottes, die man vor allem als eine lebensspendende Begegnung mit Jesus Christus erfährt.
        • Es ist ein Weg des Apostolats (Per Regnum Christi) mit einem einzigen Ziel (ad gloriam Dei).

Essentielle Aspekte der Identität als RC

      1. ALLGEMEIN: Christus vereint die Jünger um sich, er offenbart ihnen die Liebe seines Herzens, er formt sie und er sendet sie, um mit ihm an der Herstellung seines Reiches mitzuwirken. DREI wesentliche Elemente:
        1. Leidenschaftliche Liebe für Jesus Christus, Sohn Gottes, der Mensch geworden ist.
        2. Eine starkes Bewusstsein für Mission, die die Entscheidungen und Taten des Lebens orientieren und motivieren. Diese Mission ist dieselbe wie die von Jesus Christus: Das Reich Gottes verkünden (das schon da ist) und Apostel ausbilden, die alle einladen, in dieses Reich einzutreten.
        3. Eine Spiritualität des Laien und der Kommunion (mit den anderen Lebensständen) im Dienst der Kirche.
          1. Die Rolle der Laien: “sie suchen das Reich Gottes indem sie sich um die zeitlichen Dinge kümmern und sie gemäß Gott ausrichten” LG 39
          2. (2. »Um die dritte Stunde ging er wieder auf den Markt und sah andere dastehen, die keine Arbeit hatten. Er sagte zu ihnen: Geht auch ihr in meinen Weinberg« (Mt 20, 3-4). Von diesem Tag an erklingt der Ruf unseres Herrn Jesus in der Geschichte weiter: »Geht auch ihr in meinen Weinberg«. Er richtet sich an jeden Menschen, der in diese Welt eintritt. CFL – Christifideles Laici
      2. Leidenschaftliche Liebe für Christus
      • Christus vita vestra (Col 3,4). Experiential love for him.
      • Erfahrung der Barmherzigkeit, Röm 8, 38-40: ni muerte ni vida… lk. 5.10
      • Christus ist Kriterium, Vorbild und Zentrum des Lebens eines RC. Stellt vor unseren Augen was in unserem Leben Absolut ist und was nicht. Hilft uns einen nur relativen Wert zu Strukturen und Methoden zu verleihen, die wir immer vor Gott und mit unseren Geschwistern unterscheiden müssen.
      • Sagrado Corazón – Christus König. Inneres Leben. Mission.
      • Hl. Geist, der uns in Jesus verwandelt…
      • Eph 5: die Kirche ein Leib mit Christus. Liebt sie wie Christus selbst, auch ihre Hirten…das Leben für die Kirche schenken wie Christus.
      • Maria als Mutter, Vorbild, Fürsprecherin.
      • Das Wert einer einzigen Seele.
      • Growing love for RC
      • SUMMARY: The 5 loves: Love for God Fr. Son. HS / BVM / CHURCH & POPE / SOULS / OWN Vocation – all springs from love for Christ and for what he loves.

Identität und Mission

  1. In gl.
    1. The life of men and institutions do not develop based on a plan, but on an intuition. At the beginning of the LC / RC is not a plan, but a dream. The spreading of the Kingdom to all men, to all societies, to all nations, to all human realities. We want that men and societies accept the love of Christ. We do this by forming “apostles, Christian leaders in the service of the Church”
    2. 2 miradas: realism & the original intuition. Daring faith. but at the same time concrete
    3. Universal calling, but also concrete local church.
    4. Communion: other members of other branches RC: to wake in the laity their baptismal calling of being apostles, missionary disciples (RI 80)
  2. Charity is HEART of our mission. “The LC is convinced that his mission consists above all in manifesting with deeds and words the love of God for men.” (81)
      1. universal self giving
      2. down to the details (wertschätzung)
      3. ingenious and abnegated service
      4. goodness of heart and simplicity.
      5. Humility: this love does not come from us. It’s his love in us, need to lower ourselves to be capable of forgiving…
    1. A glance of faith how we see each person, in front of whatever situation… see them as God, inspiration.
    2. Charity in words…
    3. Apg. 4,31: Parresía: Valentia to call a spade a spade with his brothers etc.
  3. Forming apostles, Christian Leaders.
    1. Christ: the marginalized, the masses. But also the 12, and a broader group of men and women… sustained both aspects in prayer.
    2. We should do the same. We are there for all of God’s flock.. but also formation of some people, who can then teach others: 2 tim 2,2: Was du von mir durch viele Zeugen gehört hast, das vertraue auch treuen Männern an, die ihrerseits fähig sind, andere zu lehren. “Promote the fulness of the baptismal vocation, indem ihr den geistigen Wachstum, die ganzheitliche Ausbildung und die apostolische Projektion von Männern und Frauen, unter anderem Mitglieder des Regnum Christi, die berufen sind ihre Leiterschaft im Dienst des Herrn zu entfalten und auszuüben” (clc 4)
    3. Demut, Reinheit der Absicht… nicht um dich, servant leadership… that they shine….
    4. Sag nicht, ich bin unfähig andere zu inspirieren (influence) – denn, wenn du Christ bist, ist es unmöglich, dass du keinen Einfluss hast. …wenn du sagst, die Sonne soll nicht leuchten, dann ist das eine Ungerechtigkeit ihr gegenüber; wenn du sagst ein Christ kann andere nicht besser machen, dann ist das eine Ungerechtigkeit Gott gegenüber und du fällst in die Lüge. Es ist einfacher, dass die Sonne nicht erwärmt und nicht leuchtet, als das ein Christ nicht umleuchte, es ist einfacher, dass das Licht Dunkelheit sei, als das dies geschieht. – Johannes Chrysostumus
    5. Cultivar la semilla de liderazgo: espiritual, gedanken, acción, alegria, servicio, kunst….
    6. Ja zu den Menschen, aber auch durch und in den Institutionen…
    7. Network: across social, political, financial barriers: Put people together of different talents, capacities etc.
    8. (Social – economic status: if they change…do a lot of good and the opposite: EXISTENTIAL PERIPHERY)
    9. Priests and seminarians….

Identität, Berufung & „Regnum Christi Life Style“ 

  1. “Regnum CHRISTI”: personal, passionate, real love: Christ as personal friend, and yet as King… Loves the NAME. there is power in the name of Jesus Christ.
  2. Joy, freedom of spirit, “normality”: not of this world but profoundly human. JP2: Care free. knew who he was, integral formation, balance, high intellectual, could with the poorest and loved the arts and skiing and hiking….
  3. REGNUM: spiritual battle. Not against flesh and blood. 2,tim2,3, ef 6,12
  4. Obedience: Is 6,8: Hier bin ich, sende mich. En camino. “MOVE CHURCH” we have a mission to live, a world to save, hungry to feed, broken to heal. Soldado razo (voto privado)
  5. Intuition for the needs of the Church…
  6. Militancy, Zielstrebigkeit. “Aprovechando la ocasión ef 5,16), works with zeal and creativity, looking for new paths, going to pastoralen Grenzen der Kirche, the frontiers of thought
  7. (Konsequenz des geistigen Ringens, des geistigen Kampfes für das Reich): is not triumphalism but great capacity of sacrifice, of stellvertretendes und erlösendes leiden. Da er die seinen liebte, liebte er sie bis zum Ende….
  8. Spiritualität des Reiches (del Reino): Brüderlichkeit, Geschwisterlichkeit. Weltweit: Hacer Reino: =/ Gegenteil von Silodenken.
  9. CARITAS CHRISTI URGET NOS

 

„Der tiefste Sinn dieser Synode und die kostbarste Frucht, die sie sich gewünscht hat, liegen darin, daß die Laien den Ruf Christi vernehmen, in seinem Weinberg zu arbeiten, in dieser herausragenden und dramatischen Stunde der Geschichte am Übergang zum dritten Jahrtausend an der Sendung der Kirche teilzunehmen: lebendig, verantwortlich und bewußt.“ und: „Neue kirchliche, gesellschaftliche, wirtschaftliche, politische und kulturelle Gegebenheiten rufen heute mit besonderer Intensität nach dem Engagement der Laien. Sich der Verantwortung zu entziehen, war schon immer verfehlt. Heute aber liegt darin eine noch größere Schuld. Niemandem ist es erlaubt, untätig zu bleiben.“

More from P. George Elsbett

Ohren spitzen

 Berufungsblog #7 Nachdem in den vorherigen Blogbeiträgen über Aufrichtigkeit und von der Gefahr die...
Read More

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.