Unsere Gottesdienste:

BEEFREE MESSE, SAMSTAG 18:30

Während jeder Messe (katholischer Gottesdienst) gibt es eine Predigt in der Länge eines TED-Talk, also ca. 18 Minuten. Sie will inspirieren und ermutigen und ist in der Regel Teil einer Predigtserie. Beichte, Aussprache oder Heilungsgebet ab 17:30, zuweilen ist dies auch während den Messen möglich. Diese Messe wird als Livestream übertragen.

SONNTAGSMESSE, 10:30

Während jeder Messe gibt es eine Predigt in der Länge etwas kürzer als ein TED-Talk, also ca. 15-18 Minuten. Sie will inspirieren und ermutigen und ist in der Regel Teil einer Predigtserie. Diese Messe hat einen Familienschwerpunkt. Während den Lesungen und der Predigt bietet unser Kids Ministry Team einen sicheren und kindergerechten Kinderwortgottesdienst für Kinder zwischen 2 1/2 und 6 Jahren an. Beichte, Aussprache oder Heilungsgebet ab 9:30, zuweilen ist dies auch während den Messen möglich.

SONNTAGSMESSE, 20:00

Unsere neuen Messen im Jahr 2019. Diese Messe ist im „Aufbau“ – sie hat zuweilen Musik, zuweilen noch nicht. Ein Schwerpunkt was Alter bzw. Lebenssituation betrifft hat sich daher auch noch nicht herauskristallisiert. Grundsätzlich ist es wie bei auch den anderen Messen, jeder ist willkommen, der kommen möchte. Wenn du eine etwas ruhigere Messe am Abend suchst, dann komm vorbei!

WERKTAGSMESSE, DIENSTAG 20:15

Anbetung ab 19 Uhr, danach um 20:15 Uhr ruhige Messe.

Die letzte Predigt verpasst? Kein Problem!

Was ist eine Messe?

Das größte Geschenk, das Gott uns gibt, ist Jesus Christus selbst, der vollkommen Mensch aber auch vollkommen Gott ist. Wenn Gott schenkt, schenkt er nur sich selbst. Jedes Mal, wenn wir die Messe (katholischer Gottesdienst, auch Eucharistiefeier genannt) feiern, erinnern wir uns nicht einfach an das, was damals geschehen ist, sondern glauben, dass das Damalige heute Gegenwart wird – und zwar sein Opfertod am Kreuz und seine Auferstehung für uns. Die Messe besteht aus 3 Teilen:

Lesungen aus der Bibel

Gott sagt uns etwas über die Liebe und wir bereiten unsere Herzen vor auf das, was gleich folgen wird

Gabenbereitung und Wandlung

Wir bringen das, was wir haben zum Altar: Brot und Wein, die den gesamten Kosmos, aber auch uns selbst symbolisieren. Diese Gaben werden dann verwandelt durch Gottes Kraft in Jesus selbst, es ist die Vergegenwärtigung des Kreuzesopfers. Gott zeigt uns, was Liebe ist. Die Verwandlung der Gaben ist ausgerichtet auf die Verwandlung von uns in „Christen“. Das heißt, wir werden mit Kraft berufen, Christus gleichförmig zu werden.

Kommunion

Wir empfangen Jesus Christus in der Gestalt des Brotes und wollen eins mit ihm sein, von ihm verwandelt werden, sodass er durch uns die Welt verwandeln kann. Wir sagen Ja zur Liebe, die Gott ist und wollen ihr Raum in uns schenken, selbst leben, weitergeben. Die Messe endet mit „Gehet hin in Frieden“, eine andere Übersetzung der Urtexte könnte sein „Geht, ihr seid gesandt“. Beides stimmt, denn die Messe ist Kraftquelle für die Mission, den Frieden Gottes in der Welt zu verbreiten.